MasterCard annonce le soutien à la cryptographie sur son réseau

MasterCard permettra à ses près d’un milliard d’utilisateurs de dépenser des cryptocurrences chez plus de 30 millions de commerçants, bien qu’elle n’ait pas précisé quelles pièces seront prises en charge.

MasterCard a annoncé son intention de soutenir les cryptocurrences en 2021

MasterCard a annoncé son intention de soutenir les cryptocurrences en 2021, ouvrant ainsi la voie à son milliard d’utilisateurs qui pourront dépenser des biens numériques chez plus de 30 millions de commerçants.

L’entreprise pense que cela pourrait ouvrir les commerçants à de nouveaux clients et fidéliser les clients existants qui migrent déjà vers les actifs numériques plutôt que vers les options traditionnelles de fiat.

„C’est une question de choix. MasterCard n’est pas là pour vous recommander de commencer à utiliser des cryptocurrences. Mais nous sommes là pour permettre aux clients, aux commerçants et aux entreprises de migrer vers la valeur numérique“.

Alors que le géant mondial des paiements a indiqué qu’il prévoyait de soutenir les pièces de monnaie stables en raison de leur „fiabilité et de leur sécurité“, Mastercard a refusé de nommer les cryptocurrences spécifiques qu’elle intégrera.

Cependant, Mastercard a proposé quatre critères de base pour évaluer les actifs potentiels : une protection solide des consommateurs, y compris la confidentialité et la sécurité, une conformité stricte aux normes KYC, le respect des lois et réglementations locales et la stabilité en tant que moyen de paiement.

MasterCard a également indiqué qu’elle „s’engage activement avec plusieurs grandes banques centrales dans le monde“ pour soutenir les initiatives des banques centrales en matière de monnaie numérique, ou CBDC.

L’annonce de MasterCard a également fait état d’une demande

L’année dernière, la société a publié un outil de „bac à sable virtuel“ pour démontrer comment une CBDC peut être utilisée pour régler les achats des consommateurs en utilisant l’infrastructure de MasterCard.

L’annonce de MasterCard a également fait état d’une demande croissante d’actifs numériques parmi ses clients, notant que de nombreux utilisateurs ont acheté des actifs cryptés avec leur MasterCards dans le contexte actuel de marché haussier.

„Les actifs numériques occupent une place de plus en plus importante dans le monde des paiements“, a conclu MasterCard.

„Nous sommes ici pour permettre aux clients, aux commerçants et aux entreprises de déplacer la valeur numérique – traditionnelle ou cryptée – comme ils le souhaitent. C’est à vous de choisir, c’est votre argent“.

MasterCard a déjà consacré d’importantes ressources à l’exploration de la technologie des grands livres distribués, la société détenant actuellement 89 brevets de chaînes de blocs et 285 autres demandes sont en cours.

Le fournisseur de paiements s’est lancé dans le cryptage

Le fournisseur de paiements s’est lancé dans le cryptage des paiements depuis un certain temps déjà, s’associant à Wirex et BitPay pour créer des cartes cryptées, bien qu’aucune cryptocourant n’ait transité par le réseau de MasterCard.

L’annonce de MasterCard est la dernière d’une série d’adoptions institutionnelles de cryptocurrences qui ont eu lieu au cours des dernières semaines. Cette semaine, Tesla a annoncé l’achat de 1,5 milliard de dollars de Bitcoin à partir de sa réserve de trésorerie, ajoutant qu’elle acceptera bientôt les paiements par Bitcoin pour ses voitures.

La semaine dernière, PayPal a doublé sa part de crypto en annonçant qu’il proposera des paiements par crypto pour ses 26 millions de commerçants après que ses services limités de commerce par crypto aient „dépassé les attentes“.

Une semaine auparavant, le PDG de Visa, Al Kelly, avait réaffirmé son engagement en faveur des paiements cryptés et des rampes d’accès lors de son appel aux résultats du premier trimestre.

Les spéculations sur les prochaines entreprises technologiques à entrer dans le trou de lapin de la cryptologie ont également commencé à se faire jour, le fournisseur de services financiers RBC Capital Markets déclarant qu’Apple devrait suivre les traces de Tesla. L’analyste de RBC, Mitch Steves, a écrit à ses clients que le développement d’une bourse de cryptage dans le portefeuille d’Apple créerait un nouveau marché de croissance considérable.

Crypto.com-Münze, DASH, Synthetix-Preisanalyse

Crypto.com-Münze, DASH, Synthetix-Preisanalyse

Crypto.com Coin zeigte auf seinen Handelscharts eine Möglichkeit der Seitwärtskonsolidierung an, was auf einen leichten Rückgang des Verkaufsdrucks hindeutet. Der Synthetix-Markt ist von steifem Widerstand und Abwärtsbewegungen gekennzeichnet und es ist unwahrscheinlich, dass eine sofortige Preiserholungdurch Bitcoin Code eintritt. Dash, das zu Pressezeiten ebenfalls eine kurzfristige Baisse verzeichnete, könnte bald wieder auf sein Unterstützungsniveau zurückfallen.

Crypto.com-Münze [CRO]

Crypto.com Coin steuerte auf eine Phase der Preiskonsolidierung zu, und die ersten Signale seiner technischen Indikatoren bestätigten dies.

Der digitale Vermögenswert zeigte eine verringerte rückläufige Stimmung und konnte in der Tat eine neutrale Sicht über die unmittelbare kurzfristige Periode beibehalten, wobei die Preise knapp über der Unterstützungsebene bei $ 0,135 blieben.

Obwohl der Directional Movement Index einen Verkaufsdruck unterstrich, deutete die fallende ADX-Linie auch auf die Schwäche des Abwärtstrends hin.

Darüber hinaus deutete die Verengung der Bollinger-Bänder darauf hin, dass in den nächsten Tagen eine geringe Volatilität zu beobachten sein könnte, was die Möglichkeit breiter Preisaktionen auf beiden Seiten ausschließt.

DASH

Zum Zeitpunkt der Abfassung dieses Artikels wurde DASH bei $ 66,30 gehandelt, weit unter seinem gleitenden 50-Perioden-Durchschnitt und entlang der 20 SMA. Angesichts des allgemeinen Abwärtstrends und der 50 SMA, die über den 20 SMA lagen, war jedoch eine kurzfristige Baisse bei der digitalen Anlage zu beobachten.

Auch wenn der Preis weiterhin zwischen den unmittelbaren Unterstützungs- und Widerstandsniveaus oszilliert, könnte sich bald eine rückläufige Rechteckformation für den DASH ergeben, wodurch der Preis möglicherweise sogar unter das Niveau von $ 65,48 fallen würde.

Sollte der jüngste Preisanstieg in Richtung des Widerstandsniveaus von $ 66,44 tatsächlich ein Aufruf zu einer Preiserholung nach oben sein, so fehlte dem unterdurchschnittlichen Kaufvolumen, das mit dem Aufwärtstrend zusammenfiel, immer noch die erforderliche Stärke, was bedeutet, dass die DASH-Preise wahrscheinlich wieder zurückfallen würden.

Synthetix [SNX]

Synthetix verzeichnete einen starken Eintagesverlust, da es seit gestern um fast 7,5% gefallen ist. Der digitale Vermögenswert wurde zum Zeitpunkt der Abfassung dieses Artikels bei $ 3,902 gehandelt.

Da die SNX weit unterhalb des 50%-Retracement-Bereichs gehandelt wurde, der durch das Fibonacci-Retracement-Tool gekennzeichnet ist, stand eine kräftige Kurserholung laut Bitcoin Code noch aus.

Die Preisniveaus, die beständig niedrigere Tiefststände erreichten, sahen sich auch weiterhin dem Abwärtsdruck durch ihren unmittelbaren Widerstand bei $ 3,952 ausgesetzt.

Darüber hinaus schloss das Fehlen einer starken Kaufstimmung, wie sie vom Relative Strength Index festgestellt wurde, um die 40 Niveaus herum ebenfalls jede Möglichkeit einer sofortigen Preisumkehr aus.

Crypto Class Action vraagt om gebruik te maken van sociale media om de ICO-emittent te wurgen.

Eisers als de rechtbank om communicatie via e-mail en Twitter naar Status mede-oprichters te autoriseren als onderdeel van een klasse-actie rechtszaak over SNT’s ICO.

Eisers vragen de rechter om in een collectieve rechtszaak tegen Status en de eerste muntaanbieding van het Status Network Token (SNT) in 2017 toestemming te geven voor het afleveren van officiële documenten, of om te dienen via alternatieve kanalen zoals Twitter en e-mails.

In hofdocumenten die door Cointelegraph worden verkregen en die op 3 worden ingediend Augustus, wordt de rechter voorgesteld met een klaar-aan-ondertekenings motie die alternatieve methodes voor klasse-actie aanklagers schetst om gevaldossiers aan Jarrad Hope en Carl Bennetts, beide mede-oprichters van Status te dienen.

Sociale media voor het verzenden van de wet

Specifiek, zou de motie de eisers toestaan om de mede-oprichters via hun Tjilpen en LinkedIn rekeningen, persoonlijke en Status e-mails, en om het even welk algemeen onderzoeksadres voor het bedrijf te contacteren.

Dit is een opmerkelijke afwijking van de standaard gerechtelijke procedure. Traditioneel moeten de dossiers van de zaak fysiek aan de gedaagden worden betekend om hen een redelijke manier te geven om zich op de hoogte te stellen van het verloop van de zaak.

Aangezien de rechtspersoon achter de Status een in Zwitserland gevestigde stichting is en zowel Hope als Bennetts in Zug wonen, wordt de betekening van documenten in persoon moeilijk.

De zaak werd ingediend in het Southern District of New York, een belangrijke broeinest voor op Crypto Trader betrekking hebbende rechtszaken.

Advocatenkantoren Roche Cyrulnik Freedman en Selendy & Gay zitten achter de zaak. De eerstgenoemde treedt ook op als de wettelijke vertegenwoordiger van het landgoed Kleiman in de zaak Craig Wright vs. Kleiman, in aanvulling op het proces tegen Tether.

In de Kleiman-zaak „diende“ het kantoor in maart al een zaak via Twitter aan de voormalige CEO van nChain.

Noch de status, noch Roche Cyrulnik Freedman had Cointelegraph’s verzoek om commentaar teruggestuurd vanaf de perstijd.

Rechtszaken tegen vermeende effecten

Zoals Cointelegraph eerder meldde, is de zaak tegen de Status een van de 11 klasse-actie rechtszaken die tegen verschillende ICO uitgevers en beurzen worden aangespannen. De eisers zijn van mening dat deze bedrijven ongeregistreerde effecten hebben verkocht aan Amerikaanse beleggers in strijd met de relevante wetten. Andere bedrijven en projecten waarop men zich richt zijn Block.One, Bancor, Kyber Network, Tron, OmiseGo, Aave en andere.

Bovendien beweert de rechtszaak dat deze emittenten tijdens de verkoop probeerden te verbergen in hoeverre deze penningen effecten waren. Volgens de rechtszaak is SNT een penning die vergelijkbaar is met EOS, dat door de SEC in haar $24 miljoen schikking als een effect werd beschouwd.

Deze projecten vertegenwoordigen enkele van de vroegste ICO’s die vóór het DAO-rapport werden uitgegeven, waarna de meeste nieuwe aanbiedingen de inwoners van de V.S. begonnen te verbieden om deel te nemen.

Het is onduidelijk of de rechter zal instemmen met deze alternatieve communicatiemethoden, hoewel de pandemie Covid-19 en de internationale aard van deze teams in de hand van de aanklagers konden spelen.

Tim Draper dice di avere un sacco di altre crittocittà oltre a Bitcoin

Secondo Tim Draper, la Bitcoin avrà solo „sempre più valore“, ma il venture capitalist non si sottrae agli altcoin.

Contenuti

  • Il dollaro è tostato
  • È un mondo nuovo e coraggioso

Durante una recente intervista con l’imprenditore e investitore britannico Rob Moore, il noto venture capitalist Tim Draper ha dichiarato di avere „molte altre criptocittà“ nelle sue casse oltre alla Bitcoin.

Questo è il motivo per cui il miliardario è „sorprendentemente in piedi“ durante l’isolamento, ma non rivela quanto vale la sua scorta di crittografia:

„Sai, quando giocavo a Monopoli, non ho mai mostrato a nessuno quanti soldi avevo così tanto da non farti salire o scendere“.

Il dollaro è tostato

Draper, facendo eco a molti altri sostenitori della Bitcoin Trader, è convinto che il dollaro americano crollerà.

La Federal Reserve statunitense che stampa 9 trln di dollari, secondo Draper, sta minando la fiducia della gente nei verdoni e li sta portando a BTC:

„Ce ne sono solo 21 milioni e saranno sempre più preziosi, visto che i governi ne hanno sempre meno“.

Mentre Draper crede che Bitcoin avrà il più grande limite di mercato, ha anche avuto qualche elogio per Bitcoin Cash, la sua forchetta più grande, sostenendo che „alcune persone brillanti“ ci stavano lavorando durante la sua intervista del dicembre 2019.

Anche il venture capitalist ha avviato l’Ethereum nel 2016, ma l’anno scorso ha espresso le sue preoccupazioni sul tasso di emissione dell’altcoin:

„Questa è la parte che non mi piace, la concentrazione. Il punto è il decentramento“. Si vuole un numero fisso“.

È un mondo nuovo e coraggioso

Draper, uno dei primi investitori di Skype e Tesla che ha anche previsto che il prezzo del Bitcoin avrebbe raggiunto i 10.000 dollari nel 2014, si aspetta che il prezzo della BTC raggiunga i 250.000 dollari entro il 2023.

Afferma di avere „una visione abbastanza buona“ di ciò che accadrà nei prossimi 15 anni:

Ho passato tutto questo tempo a intervistare imprenditori che mi dicono come sarà il futuro“.

Draper si aspetta che vivremo in un mondo decentrato in cui i governi dovranno competere per il proprio popolo.

XRP wird unter den Unternehmen stärker als Bitcoin boomen

Professor der University of Waterloo sagt, XRP werde unter den Unternehmen stärker als Bitcoin boomen

Ein Professor an der Universität von Waterloo, Anwar Hasan, hat in Zusammenarbeit mit dem Ripple-Blockchain-Forschungsinstitut und dem Research Associate Crystal Roma in einer Untersuchung bei Bitcoin Code bestätigt, dass das XRP-Blockchain-Netzwerk bei den Unternehmen einen größeren Aufschwung erleben wird als Bitcoin.

 Untersuchung bei Bitcoin Code bestätigt

Bei der Analyse der Auswirkungen der Blockkettentechnologie und der Kryptowährung auf den Planeten sagte Professor Hasan, dass Ripple aufgrund seiner Nachhaltigkeit bei Unternehmen auf der ganzen Welt tendenziell mehr Verbreitung findet als Bitcoin.

Hasan sagte: „Bitcoin hat einen Energie-Fußabdruck, der einem Land von der Größe Österreichs entspricht“.

Er sagte, dass der 1993 entworfene Proof-of-Work-Algorithmus von Bitcoin Verträge validiert und Service-Angriffe innerhalb seiner Blockkette verhindert. Im Laufe der Zeit wurde der Algorithmus, der den Wettbewerb der Bergleute erforderte, um das komplexe Rechenrätsel zu lösen, jedoch vielfältiger, was zu einer Erschöpfung der Energiequellen führte.

Der Professor an der Fakultät für Elektrotechnik und Informatik erklärte, dass Bitcoin eine enorme negative Auswirkung auf die Umwelt hat und dass Bitcoin etwa 22 Megatonnen Kohlendioxid pro Jahr produziert. Dies entspricht in etwa dem Kohlenstoff-Fußabdruck der Stadt Las Vegas.

Der Forschungsschwerpunkt besteht darin, ein umweltfreundliches Umfeld für die Kryptowährung zu ermöglichen

Während er darauf hinwies, dass die Blockkette ein nachhaltigeres Schema braucht, um dem Planeten zu nützen, nannte Hasan XRP als ein gutes Beispiel für eine umweltfreundliche Krypto-Währung.

In einer anderen Untersuchung evaluierte das Team den für einen XRP-Validierungsknoten erforderlichen Betrag bei Bitcoin Code und gab an, dass etwa 62,84 Dollar pro Jahr benötigt werden. Ein Bericht aus dem Jahr 2018 bestätigte hingegen, dass die Kosten für den Abbau einer einzelnen Bitmünze je nach Provinz zwischen 531 und 26.170 US-Dollar liegen.

Der Professor äußerte sich positiv, dass das Ergebnis der Forschung die aktive Teilnahme von mehr Unternehmen an XRP fördern wird. Die Forschung identifizierte auch den wirtschaftlichen Vorteil des Betriebs des XRP-Validators gegenüber Bitcoin.

„Der Energieverbrauch ist ein großes Thema für Blockchain, und wir müssen bessere Alternativen finden, die die Proof-of-Work-Algorithmen ersetzen können“, bemerkte Professor Hasan.

Zuvor berichtete NewsLogical, dass die Standford & Stockholm University in einer umfangreichen wissenschaftlichen Studie bestätigt hat, dass XRP die umweltfreundlichste und nachhaltigste Kryptowährung in der Blockkettenindustrie ist.

Studie: Bitcoin der S&P 500 sind [noch] nicht signifikant korreliert

Seit Jahren gibt es tägliche Debatten über die Korrelation, die zwischen dem Bitcoin-Markt und dem traditionellen Aktienmarkt wie dem S&P 500 besteht.

Korrelation Bitcoin/Börsenmarkt im März

Es wurde berichtet, dass die Korrelation zwischen den beiden Märkten während des massiven Ausverkaufs am 12. März auf ein historisch hohes Niveau angestiegen sei. Dies wurde bemerkt, nachdem sowohl die globalen Aktienmärkte als auch der Krypto-Währungsmarkt an einem einzigen Tag massive Verluste erlitten hatten.

Bitcoin KurseNach dem unglücklichen Ereignis, von dem viele munkeln, es sei durch die COVID-19-Pandemie verursacht worden, ging die Korrelation dann Ende März wieder auf ein relativ normales Niveau zurück. Dies hinterließ Bitcoin Future bis heute eine unsichere und unbedeutende Korrelation mit dem S&P 500, da laut einer neuen Studie des Anbieters von Krypto-Marktdaten, Coinmetrics, eine Analyse über die Theorie immer fehlt.

In seiner neuesten Ausgabe des „State of the Network“-Berichts erläuterte Coinmetrics die Methode, die es bei der Durchführung der Korrelationsanalyse zwischen Bitcoin und dem traditionellen Aktienmarkt anwendet.

„Um die Korrelationen in diesem Bericht zu berechnen, nahmen wir zunächst die natürlichen Log-Renditen für jeden Vermögenswert und berechneten dann rollende Pearson-Korrelationen über bestimmte Zeiträume. Wir analysierten die End-of-Day-Korrelationen unter Verwendung der New Yorker Schlusskurse (16:00 Uhr EDT) über ein rollierendes Zeitfenster von 250 Tagen. Wir untersuchten auch Intraday-Korrelationen, indem wir 5-Minuten-Renditen über ein rollierendes Zeitfenster von 60 Stunden betrachteten.“

Coinmetrics sagte weiter, dass sie die Bitcoin-Ergebnisse aus den Tagen/Stunden herausnehmen müssten, an denen die Aktienmärkte geschlossen sind. Dies wurde so gemacht, weil der Krypto-Währungsmarkt nie schließt, im Gegensatz zu den Aktienmärkten, die am Wochenende und um Mitternacht schließen.

Dies trug dazu bei, etwas Lärm zu beseitigen, aber die Nachteile sind, dass es manchmal übertriebene Korrelationen um die Öffnung/Schließung der einzelnen Märkte herum erzeugt, fügte der Anbieter von Kryptowährungsdaten hinzu.

Bitcoin wahre Korrelation bleibt schwierig

Laut Coinmetrics ist die Analyse der wahren Korrelation von Bitcoin mit dem Aktienmarkt als Ganzem eine schwierige Aufgabe, da der traditionelle Markt groß und komplex ist. Der Bericht deutet jedoch weiter darauf hin, dass die Korrelation zwischen Bitcoin und S&P 500 im letzten Monat plötzlich auf neue Allzeithochs gestiegen ist.

Circle dreht sich um die Stablecoin-Plattform, wenn mehr Execs ausgeführt werden, die Teams starten

Das Zahlungsunternehmen Circle konzentriert sein Geschäft darauf, mit dem Verkauf seines Over-the-Counter (OTC)-Handelsplatzes ausschließlich stabile Münzdienstleistungen anzubieten. Als Teil des Schrittes bestätigte das Unternehmen den Austritt weiterer Führungskräfte, nur wenige Wochen nachdem Co-CEO Sean Neville angekündigt hatte, dass er zurücktreten würde.

Austritt weiterer Führungskräfte

In einem langen Blog-Post kündigten Neville und CEO Jeremy Allaire am Dienstag auf onlinebetrug an, dass sich das Unternehmen bis 2020 auf sein Stablecoin-Geschäft konzentrieren werde, mit einer Reihe von Dienstleistungen, die um den dollarabhängigen USDC herum aufgebaut seien.

Im Zuge der Umstellung kündigte Circle an, dass Finanzvorstand Naeem Ishaq und Rechtsvorstand Gus Coldebella von ihren Funktionen zurücktreten würden, obwohl Coldebella das Unternehmen weiterhin beraten wird.

Der Dienstag folgt auf den Verkauf der Handelsplattform Poloniex durch Circle im Oktober, die Schließung der Circle Pay App im September und die Auflösung des Forschungsflügels.

Bitcoin

Circle teilte am Dienstag mit, dass sein OTC-Desk an die Kraken-Krypto-Börse verkauft wurde

In einer eigenen Mitteilung sagte Kraken, dass der OTC-Desk nun mehr als 20 Mitarbeiter beschäftigen und es dem Unternehmen ermöglichen würde, neue Handelspartner in Asien und anderen Teilen der Welt zu bedienen. Kraken sagte, der Schritt würde auch mehr Liquidität und mehr automatisierte Tools bringen.

Als Ergebnis dieses jüngsten Verkaufs wird sich Circle auf seine „Kernkompetenz“ konzentrieren, schrieb Allaire und Neville unter Berufung auf seine „Platform Services Infrastructure“.

Diese Infrastruktur unterstützte die USDC-Stallmünze und die „finanziellen Anwendungsfälle weltweit“, sagte der Beitrag. Im nächsten Jahr wird es die APIs für globale Zahlungs-, Verwahrungs- und Stablecoin-Wallets unterstützen.

„Diese APIs werden als Dienste für Unternehmen und Entwickler überall angeboten, die in der Lage sein werden, die Vorteile der Innovation und Effizienz von Stablecoins zu nutzen, ohne die Kosten, die Komplexität und das Risiko der Implementierung dieser Infrastruktur selbst“, schrieb Circle.